Mitte des letzten Jahrhunderts haben sich mehrere teils private Wasserversorgungen in Fischenthal zusammengeschlossen. Der stetige Ausbau führte zu einer leistungsfähigen Versorgung mit Trink- und Löschwasser. Das Verteilnetz beträgt heute fast 40 km.

 

Das Quellwasser kommt aus mehreren Quellen, welche in verschiedene Schutzzonen eingeteilt sind.

Quellfassung Eggli
Quellfassung Eggli

Quelle Burri

Quelle Reinsberg

Quellen Würz

Quellen Tanneregg

Quelle Eggli

Quelle Burghalden

einsatztauglicher Hydrant im Winter
einsatztauglicher Hydrant im Winter

Zusätzlich ist die WVGF mit der WV Bauma, der WV Hörnli und WVG Allmann verbunden. Dies hat den Vorteil, dass bei Versorgungsengpässen oder technischen Störungen gegenseitig ausgeholfen werden kann.

 

Auf Grund des grossen Verteilnetzes und den topographischen Gegebenheiten im Fischenthal sind mehre Quellwasser-Pumpwerke (QWPW), Stufen-Pumpwerke (STPW) und Reservoire nötig, damit das Wasser in die Haushalte verteilt werden kann.

QWPW Schmittenbach
QWPW Schmittenbach

Die komplexe Steuerung für unsere Wasserversorgung befindet sich in der Betriebswarte im Gemeindehaus.

 

Reservoir Leiacher  2014

Reservoir Würz  1905

Reservoir Hüslibühl  1951

Reservoir Strahlegg  1955

Reservoir Ghogg  1977

Reservoir Aurüti  1967

Reservoir Sack  1967

Reservoir Leeberg  1989

QWPW Burri  1952/1971

QWPW Riet

QWPW Schmittenbach 1985

STPW Lippernschwendi

STPW Hüslibühl

STPW Löchern  1976

STPW Sack 1967 / 2012

STPW Würz  1966